Meisterschaft gegen Frauenfeld

Das Spiel um zu zeigen das wir es Besser können als letztes mal.

Leider war dies auch heute nicht möglich, wieder fehlte es einigen an der einstellung um als Mannschaft auftreten zu können. Ich hoffe wir konnen den Hebel noch rechzeitig umlegen um nicht um den Abstieg kämpfen zu müssen.

Nun zum Spiel wo ich unseren Jüngsten hervorheben möchte Gerber Luca noch beim Nachwuchs hat eine Tadellose Leistung abgeliefert im Ries wie auch beim Schlagen hat er überzeugt. Bravo Luca weiter so. Auch ein anderer Jüngling tritt langsam aus dem Schatten der Alten, seine Leistungen können sich sehen lassen. Emrah mach weiter so. Trotz schlechter Leistung konnte wir das Spiel Gewinnen was jedoch nicht über die schlechte Leistung hinwegtäuschen kann.

Selzach-Solothurn  3 Nr. / 581 Pkt.    Frauenfeld  5 Nr. / 603 Pkt.

Schläfli Samuel       55 Pkt.

Ari Emrah                55 Pkt.

Gisiger Roger          53 Pkt.

Wittwer Hansueli     48 Pkt.

Käch Marc               45 Pkt.

Gerber Luca            22 Pkt.

Meisterschaft gegen Rütschelen

Das erste Meisterschaftsspiel der Saison gieng voll in die Hosen. Nach der wirklich guten Leistung im letzten Wettspiel wurden wir wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Bis auf wenige ausnahmen war die Leistung beim Schlagen schlecht bis sehr schlecht. Auch die Arbeit im Ries konnte nicht überzeugen, die Hornusse wurden von allen bis auf eine ausnahme schlecht oder gar nicht gesehen. Dank kohler Kurt konnte im Ries ein grösseres Debakel verhindert werden.

Rütschelen B  0 Nr. / 792 Pkt.    Selzach-Solothurn  5 Nr. / 566 Pkt.

 

Gisiger Roger          58 Pkt.

Benz Jürg                51 Pkt.

Ari Emrah                 51 Pkt.

Kohler Peter             51 Pkt.

Känel Hans-Peter    44 Pkt.

Wettspiel gegen Trimstein

Das letzte Wettspiel vor beginn der Meisterschaft musste besser werden als die zwei vorherigen.

Und was ich eigentlich nur zu hoffen wagte wurde Realität. Beim Schlagen wurde endlich mal von jedem eine regelmässige Schlagleistung gezeigt und dies nicht nur in einem Durchgang sondern in beiden. Deshalb erreichten wir wieder einmal ein Resultat das man vorzeigen kann.

Im Ries giebt es immer noch Raum für Verbesserung aber wir konnten uns in punkto Einsatz und Motivation steigern.

Selzach-Solothurn   2 Nr. / 791 Pkt.            Trimstein   3 Nr. / 567 Pkt.

Gisiger Roger   60 Pkt.

Kocher Beat    60 Pkt.

Schumacher Res    56 Pkt.

Schaad Franz    53 Pkt.

Wittwer Hansueli   53 Pkt.