Wettspiel gegen Rüti-Büren 2017

Bewölkt aber Trocken so zeigte sich das Wetter zu unserem ersten Heimspiel. 

Beim Schlagen zeigte die Mannschaft wieder eine solide Leistung. Das erreichte Punktetotal entspricht in etwa unerem Leistungsvermögen. Leider ist es immer noch nicht bei jedem angekommen das die Spiele in erster Linie im Ries gewonnen werden.und nicht beim Schlagen. Das Resultat davon ist dass das Spiel wieder wegen unnötigen Nummern verloren ging.

Selzach-Solothurn  2 Nr.  653 Punkte

Rüti-Büren  0 Nr.  689 Punkte

Gisiger Roger  62 Pkt.

Kocher Beat  58 Pkt.

Ari Emrah  56 Pkt.

Känel Hans-Peter  54 Pkt.

Dubach Kevin  52 Pkt.

Wettspiel gegen Wangenried 2017

Das zweite Wettspiel war vom Wetter nicht besser als das erste, aber anstatt in den Wind konnten wir diesmal mit dem Wind Hornussen.

Trotz etlichen ausfällen von Stammspielern konnten wir mit 14 Mann und einer jungen Frau als gutes Team antreten. Was jedoch gut aussah entpupte sich schnell als falsche annahme, schon kurz nach beginn des Spiels mussten die ersten Nummern geschrieben werden. Beim Schlagen waren die Leute wohl etwas Konzentrierter, die geschlagenen Resultate wahren bis auf wenige ausnahmen nicht schlecht. Leider aber gewichten die Nummern mehr als die Punkte und das Spiel ging ohne grosse gegenwehr verloren.

Wangenried-Wanzwil  4 Nr.  649 Punkte

Selzach-Solothurn  10 Nr.  702 Punkte

Kocher Beat  68 Pkt.

Schaad Franz  60 Pkt.

Känel Hans-Peter  60 Pkt.

Schläfli Samuel  60 Pkt.

Ari Kaya  50 Pkt.

Wettspiel Biel-Schwadernau 2017

Erstes Wettspiel der Saison 2017

Bei Nieselregen und starkem Gegenwind traten wir bei unseren Kollegen von Biel-Schwadernau zum ersten Wettspiel an.

Mit nur 13 Spielern versuchten wir dem Wetter und dem Gegner zu wiederstehen. Der erste Durchgang im Ries war nicht so schlecht trotz der Nummer die wir uns einfingen. Beim Schlagen merkte man es dass die Saison erst begonnen hat, es wurden noch reichlich Streiche geschlagen die wir hoffentlich bis zu beginn der Meisterschaft noch ausmerzen können. Der zweite Durchgang im Ries war nicht mehr so konzentriert wie der erste man merkte einigen den kalten, starken Wind an. So kam es das wir noch 3 Nummern fallen liesen. Auch das Schlagen wurde schlechter was jedoch mehr am Stärker gewordenen Wind lag als an der Motivation.

Biel-Schwadernau  7 Nummern  381 Punkte

Selzach-Solothurn  4 Nummern  463 Punkte

Schaad Franz  50 Pkt.

Schläfli Samuel  49 Pkt.

Kocher Beast  48 Pkt.

Gisiger Roger  43 Pkt.

Kohler Peter  34 Pkt.