Oktoberhornussen 2011 in Urtenen

Oktoberhornussen Urtenen 2011Sonntag, 09. Oktober 2011

Zum Abschluss der Saison traten wir wie alle zwei Jahre am Oktoberhornussen in Urtenen an. Oberönz-Niederönz hiess unser Gegner.

Nach den ergiebigen Regenfällen in der Nacht war der Boden sehr weich und der Bock ein wenig schwierig zu setzen. Doch mit wenigen Schaufelarbeiten konnte auch der Bock richtig gesetzt werden und das Spiel konnte beginnen.

Wir starteten sehr verhalten, dies zeigte sich nicht nur in den Streichlängen sondern auch in der Zeit, welche wir brauchten um die zwei Streiche zu schlagen. Irgendwie waren wir Gedanklich schon in der Winterpause. Letztlich resultierten Riese von lediglich 165 und 139 Punkten.

Weiterlesen: Oktoberhornussen 2011 in Urtenen

Platzweihe Kriegstetten 2011

Platzweihe Kriegstetten 2011Erfolgreich an der Platzweihe in Kriegstetten

Sonntag, 25. September 2011

Nach fast einem Monat Pause traf sich die Mannschaft bis auf wenige Ausnahmen auf den Spielfeldern in Oekingen zur Platzweihe der HG Kriegstetten ein. Wie schon angedeutet, mussten wir auf einige Leistungsträger verzichten, welche Ferienhalber abwesend waren. An ihrer Stelle fanden drei Nachwuchshornusser den Weg in die Mannschaft.

Wir begannen gegen Grasswil auf Ries 1 mit dem Schlagen. Nachdem Peter Kohler seine ersten beiden Streiche geschlagen hatte, musste das Spiel für rund 30 Minuten unterbrochen werden, weil der Nebel seinen bereits angetretenen Rückzug wieder rückgängig machte. Die Sonne war allerdings stärker und so verzog sich der Nebel nun immer mehr. Nach der Wiederaufnahme des Spiels lief es uns wohl rund, aber längst nicht allen nach Wunsch. Die fast einmonatige Pause forderte gleichwohl ihren Tribut. Mit Riesen von 150 und 176 Punkten begaben wir uns ins Ries an die Arbeit.

Weiterlesen: Platzweihe Kriegstetten 2011

NOHV Verbandsfest Mülchi 2011

NOHV Fest Mülchi 2011NOHV-Fest Mülchi

Samstag, 27. August 2011

Nach den hohen Temperaturen am Interkantonalen Hornusserfest folgte beinahe ein Wintereinbruch am NOHV-Verbandsfest. Die Temperaturen waren deutlich gefallen und zudem bliess uns Hornussern ein starker Wind entgegen.

Nach dem Bocksetzen stellten wir uns dem stark blasenden Gegenwind. Trotz sehr vielen Volltreffern brachte keiner den Hornuss über den 14er hinaus.  Entsprechend fielen die Riese mit 133 und 162 Punkten und einem Total von 295 Punkten eher mager aus. Nun wollten wir im Ries eine gute Arbeit verrichten. Es zeigte sich aber schnell, dass es nicht einfach sein wird, die fast senkrecht herunterfallenden Hornusse zu sehen und abzuwehren. Mehr als nur ab und zu musste ein lang gemeldeter Hornuss bereits sehr früh abgewehrt werden. Leider fanden so zwei Hornusse den Weg an den Schindeln vorbei ins Ries. Diese beiden Nummern warfen uns auf den siebten Zwischenrang zurück. Nachdem wir auf Ries 1 das Anhornussen bestritten hatten, verschoben wir uns zum Ausstich auf Ries 4, wo wir gegen Baden-Brugg in den Ring stiegen. Der Wind bliess nach wie vor konstant aus Westen, nach wie vor schlugen wir die Hornusse also in den Wind. Noch immer waren kaum Streiche jenseits der 14er Marke möglich. Dennoch konnten wir unser Zwischentotal ein wenig steigern, erreichten wir doch Riese von 160 und 142 Punkten. Im Wissen darum, dass es im Ries nach wie vor nicht leicht sein wird, die Hornusse abzuwehren, gingen wir motiviert ans Werk. Wir wollten uns keinen weiteren Fehler mehr leisten.

Weiterlesen: NOHV Verbandsfest Mülchi 2011