Wettspiel gegen Obergerlafingen B verloren

Wettspiel gegen Obergerlafingen BMisslungener Start in die Vorbereitung

Samstag, 28. Juli 2012

Die Meisterschaft ist abgeschlossen und nach einer Pause geht es nun an de Vorbereitung für das Eidgenössische Hornusserfest in Lyss. Als erster Gradmesser reiste Obergerlafingen B zu uns nach Altreu. Sie traten ohne Schiedsrichter und wir leider nur mit 14 Aktiven an. Dank der Unterstützung von drei Nachwuchshornussern konnten wir dann doch mit 17 Spielern antreten.

Wettspiel gegen Obergerlafingen BAm Bock schien es als ob wir ein wenig Rost angesetzt hätten, fast alle mussten sich einen oder gar zwei „Lurgicheibe“ notieren lassen. Deshalb resultierten lediglich Riese von 170 und 154 Punkten.

Weiterlesen: Wettspiel gegen Obergerlafingen B verloren

Letztes Meisterschafsspiel verloren

Meisterschaftsspiel Lohn-DerendingenMissglückter Abschluss der Meisterschaft

Samstag, 14. Juli 2012

Das letzte Meisterschaftsspiel konnten wir auf heimischem Platz absolvieren. Der vermeintlich schwächste Gegner unserer Gruppe, Lohn-Derendingen reiste deshalb nach Altreu. Doch wir mussten auf der Hut sein, denn auch die Lohner können stark aufspielen.

Bei sehr starkem Seitenwind begannen wir mit dem Schlagen, fast alle Hornusse flogen weit in Richtung Osten, über den Windfang hinüber. Wir konnten uns Riese von 170 und 177 Punkte notieren lassen.

Im Ries hatten wir bereits beim ersten Streich viel Glück auf unserer Seite. Denn ein etwas tief fliegender Hornuss konnte nur mit letztem Einsatz noch rechtzeitig abgewehrt werden. Kurz vor Schluss der ersten Halbzeit mussten wir dann innert kürzester Zeit zwei Hornusse passieren lassen und uns folglich zwei Nummern schreiben lassen.

Weiterlesen: Letztes Meisterschafsspiel verloren

Meisterschaftsspiel gegen Oberdiessbach B

Meisterschaftsspiel gegen Oberdiessbach-BSuper Spiel - Sieg – 4 Rangpunkte

Samstag, 07. Juli 2012

Eine Runde vor Schluss reisten wir nach Oberdiessbach, um auf dem schönen Ries das Meisterschaftsspiel abzuhalten. Erneut konnten wir mit 18 Mann antreten, was sicherlich im Ries eine gute Voraussetzung ist.

Das herrliche Wetter, was eigentlich gar nicht nach unserem Gusto ist, beflügelte uns zu einer guten Leistung in der ersten Halbzeit. Zwar mussten wir kurzzeitig das Glück in Anspruch nehmen. Doch bei einer derart guten Arbeit, darf das auch mal vorkommen. Mit null Numero traten wir also an den Bock. Die Schwäche des ersten Rieses machte sich auch in diesem Spiel bemerkbar. Zwar war es kein wirklich schlechter erster Streich, doch mit 188 zu 210 Punkten, waren es, wie schon in den vorangegangenen Spielen, fast 30 Punkte weniger.

Weiterlesen: Meisterschaftsspiel gegen Oberdiessbach B