Gruppenmeisterschaft NOHV 2011

Gruppenmeisterschaft NOHV in Aeschi

Samstag, 13. August 2011

Auch in diesem Jahr traten wir mit zwei Gruppen an der Gruppenmeisterschaft an. Die Gruppe 1 wurde aus den sechs in der internen Meisterschaftsdurchschnittliste führenden Hornussern gebildet. Die zweite Gruppe wurde aus dem Hornussern gebildet, welche den Wettkampf ebenfalls gerne erleben wollten.

Gruppenmeisterschaft Aeschi 2011 - Gruppe 2

 

Weiterlesen: Gruppenmeisterschaft NOHV 2011

Eine verflixte Nummer im Wettspiel gegen Wiedlisbach

Wettspiel gegen WiedlisbachLetzter Test vor den Festen

Sonntag, 7. August 2011

Heute spielten wir gegen Wiedlisbach das letzte Wettspiel vor den anstehenden Hornusserfesten. Es war allen klar, dass gegenüber dem vergangenen Spiel nun eine deutliche Steigerung vollbracht werden muss.

Als Gast begannen wir mit der Riesarbeit. Die Hornusse waren irgendwie nicht so gut zu sehen, dennoch wurden sie zur Richtigen Zeit gesehen und anschliessend im Ries auch abgewehrt. Kurz nach Spielhälfte flog ein Hornuss nach einem individuellen Fehler neben der Schindel vorbei ins Ries und die unglückliche Nummer musste geschrieben werden. Doch wir liessen uns wie schon oft in dieser Saison durch diese Nummer nicht beirren. So blieb es bis zur Halbzeit bei dieser einen Nummer.

Weiterlesen: Eine verflixte Nummer im Wettspiel gegen Wiedlisbach

Wettspiel gegen Obergerlafingen B

Wettspiel gegen Obergerlafingen BMissglückter Start in die Festsaison

Sonntag, 31. Juli 2011

Nachdem wir die Meisterschaft erfolgreich abgeschlossen und nun eine kleine hornusserische Pause genossen haben, starteten wir heute in die Festsaison. Bevor die Feste so richtig losgehen, spielten wir heute ein Wettspiel gegen Obergerlafingen B um unserer Form zu testen. Es stellte sich heraus, dass doch noch viel gearbeitete werde muss, wenn wir mit einem schönen Preis von den Festen nach Hause fahren wollen.

Als Gast begannen wir heute mit der Riesarbeit. Wir begannen gut. Ein Nachwuchshornusser brachte uns dann aber ein wenig aus dem Konzept. Nachdem dieser Nachwuchshornusser geschlagen hatte, waren wir irgendwie nicht mehr so konzentriert beim Abwehren. So mussten wir dann innerhalb von nur drei Streichen 2 Nummero schreiben lassen. Unter Beizug des Faktors Glück, konnten wir bis zum Ende des ersten Durchganges das Nummernkonto auf zwei belassen.

Weiterlesen: Wettspiel gegen Obergerlafingen B