Letztes Meisterschaftsspiel der Saison gegen Thun B

Meisterschaftsspiel gegen Thun BDoch noch 4 Rangpunkte

Samstag, 9. Juli 2011

Zum letzten Meisterschaftsspiel in der Saison 2011 reisten wir ins schöne Berner Oberland, nach Thun um auf der Almend gegen Thun B zu spielen. Die Ausgangslage war sehr spannend, waren doch die Chancen um den Aufstieg für uns noch in Takt. Thun hingegen brauchte dringend 2 Rangpunkte, um den Ligaerhalt zu sichern.

Die Spannung war also beidseitig sehr gross. Mit der Riesarbeit konnten wir bis zur Spielhälfte sehr zufrieden sein. Einmal mussten wir aber das Glück in Anspruch nehmen, als ein heranfliegender Hornuss nur Zentimeter vor dem Aufprall auf den Boden abgewehrt werden konnte. Ansonsten zeigten wir eine solide Riesleistung. Thun legte im Schlagen ein gutes Resultat vor.

Am Bock konnten wir ebenfalls eine gute Leistung abrufen. Obwohl nicht alle Hornusse die gewünschte Länge erreichten, konnten wir Riese von 199 und 213 Punkten notieren. Somit lagen wir mit Rund 50 Punkten in Front. Da Thun ebenfalls eine fehlerfreie Riesarbeit verrichtete, wurde es nochmals spannend.

Den Sieg riechend, gingen wir erneut motiviert ins Ries. Erneut konnten wir eine solide Leistung an den Tag legen. Der allerletzte Streich sorgte noch einmal für zittern bei uns, denn auch bei diesem war die Glücksfee nicht unweit.

Meisterschaftsspiel gegen Thun BSichtlich erfreut über die Null beim den Nummern gingen wir an den Bock. Thun legte ums mit 748 Punkten ein gutes Resultat vor.

Am Bock konnten wir jeweils im dritten Streich fast nahtlos an die ersten beiden Umgänge anschliessen. Doch schien jeder den Abschluss ein wenig zu früh vor Augen zu haben. Während wir im 3. Ries 209 Punkte notieren konnten, resultierte im 4 Ries lediglich 151 Punkte. Den komfortablen Vorsprung, welchen wir zur Halbzeit inne hielten, schmolz langsam dahin. Es wurde also nochmals spannend. Letztlich retteten wir 24 Punkte über die Ziellinie und holten somit die ersten 4 Rangpunkte in dieser Saison mit 0 Nummero, 772 Punkten. Auch Thun B konnte ihr Ziel erreichen. Mit 0 Nummero, 738 Punkten sicherten sie sich die 2 Rangpunkte. Leider sollten ihnen diese 2 Rangpunkte nicht zum Ligaerhalt reichen.

Auch uns sollte es nicht zum Aufstieg reichen. Aetingen B bezwang im Spitzenspiel Frauchwil-Zimlisberg und so steigen diese beiden Mannschaften in die 3. Liga uf.

Top 10

     

1.

 Willener Anton, Thun B

74

2.

 Tschanz Roland, Selzach

65

3.

 Brugger Thomas, Selzach-Solothurn

65

4.

 Ari Baykut, Selzach-Solothurn

64

5.

 Schaad Roman, Selzach-Solothurn

62

6.

 Stettler Christian, Thun B

59

7.

 Gerhardt Frank Thun B

58

8.

 Loosli Fritz, Thun B

58

9.

 Loosli Hansruedi, Thun B

56

10.

 Kohler Peter, Selzach-Solothurn

55